Startseite    |    Shop    |    

IMG 0555

Aktuell

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Kontakt

T 033638 / 752-0
F 033638 / 752-30
info@hinze-stahl.de
Ihr Weg zu uns

22. Weihnachtsmarkt in Zeuthen

Zum nunmehr dritten Mal hat ein Team von Hinze Stahl, unter Leitung von Schlossermeister René Seiler, vom 27.11. - 29.11.2015 sehr erfolgreich auf dem historischen Zeuthener Weihnachtsmarkt ausgestellt.

Unter dem Motto „Hinze Stahl brennt für sie“ wurden neben den (im wahrsten Sinne des Wortes) Dauerbrennern Feuerkörbe, zahlreiche neu designte, und aus Stahl hergestellte, Produkte ausgestellt und verkauft.

Die Kunden konnten sich, u.a. von den zahlreichen im Umkreis brennenden Feuerkörben, von der Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten überzeugen.

Mit diesen News möchten wir uns auch gleichzeitig bei unseren Kunden und Lieferanten für das entgegengebrachte Vertrauen im zurückliegenden Jahr bedanken, und allen eine geruhsame Adventszeit wünschen.

Unser Betrieb bleibt ab dem 22.12.2015 wegen Inventur geschlossen.
Wir sind ab dem 04.01.2016 wieder für sie da.

Ihr Jörg Hinze

View the embedded image gallery online at:
http://hinze-stahl.de/news/2015#sigFreeIdb8367afb7e

Skulptur Love & Hate

Liebe und Hass (im Englischen LOVE & HATE) liegen manchmal eng beieinander. Die Künstlerin Mia Florentine Weiss stellt dies in einem genialen Schriftzug dar. Das Wort LOVE erscheint von der anderen Seite und im Spiegel als HATE. Es symbolisiert durch seine Ambivalenz beide Seiten des Lebens: good & bad, happy & sad.

Für eine Skulptur der Künstlerin wurde dieser Schriftzug Love aus 5mm-Stahlblech in den Dimensionen 2x7m bei der Firma Hinze Stahl gebrannt. Die Skulptur wurde durch die Firma Evonics in Alt-Stralau zusammengeschweißt, und steht momentan im Rahmen der Sonderausstellung „Der Nabel der Welt“ bis zum Februar 2016 vor dem Senckenberg-Naturmuseum in Frankfurt/M.

View the embedded image gallery online at:
http://hinze-stahl.de/news/2015#sigFreeId85625e6081

Start in die Zweitligasaison 2015/16

Am Sonntag, dem 26.07.2015, startete der 1.FC Union Berlin im ausverkauften Stadion „An der Alten Försterei“ in die neue Zweitligasaison.
Nach gutem Spiel hat man sich am Ende nicht belohnen können, und es hat gegen Fortuna Düsseldorf leider nur zu einem 1:1 Unentschieden gereicht.
Hoffentlich fehlen diese 2 Punkte nicht, um am Ende der Saison die ambitionierten Ziele zu erreichen.

Hinze Stahl hatte zum Saisonstart wieder interessante Gäste zu Besuch.
Neben der sportlichen Fachsimpelei gab es auch interessante und aufschlussreiche Gespräche zur Vertiefung der Zusammenarbeit.
Dafür bedanken wir uns auf diesem Wege bei unseren Gästen, und hoffen auf eine erfolgreiche und spannende Saison.


Ihr Jörg Hinze

View the embedded image gallery online at:
http://hinze-stahl.de/news/2015#sigFreeId24a82629f4